Copy of It is your birthright to feel joy and pleasure in your body.

Sara Ablinger

Line

Sara Ablinger

Sara M. Ablinger ist mit Big Body Love seit 2016 selbstständig und bietet in Österreich und Europa 1:1 Körperarbeit und Workshops zu den Themen Bodypositivity, Radical Self-Care, Konsens und Kommunikation, Intimität und Sexualität an. Sie schafft Räume für Empowerment und Authentizität, Sinnlichkeit und Lust, oft mit einem Schwerpunkt auf marginalisierte wie queere, dicke und behinderte Körper.

 

Feminismus ist...

... eine Bewegung und eine Haltung, die sich dafür einsetzt, struktureller Diskriminierung und Gewalt aufgrund des Körpers, des Geschlechts, der Geschlechtsidentität sowie anderer Diskriminierungsebenen wie Hautfarbe, kultureller Zugehörigkeit, Klasse und Bildung sowie Behinderung ein Ende zu bereiten. Außerdem ist indigenes Wissen um die zyklischen Qualitäten von allem, was Leben gibt (Menschen, die gebären, Tiere, Pflanzen, die Erde) für mich zutiefst essentiell in diesen Diskursen.

 

Mein feministisches Vorbild ist...

... z.B. Marsha P. Johnson und so viele andere Kämpfer:innen im Kleinen und im Großen.

 

Mein Lieblingsbuch ist...

... Sonia Renee Taylor. The Body Is Not an Apology: The Power of Radical Self-Love. / Glennon Doyle. Untamed. / Mithu Sanyal. Vulva: Die Enthüllung des unsichtbaren Geschlechts / Franziska Schutzbach. Die Erschöpfung der Frauen. / Rudi Kaur. Homebody

 

Der beste Empowerment-Song ist...

Beyoncé Bigger.

 

Viva La Vulva, weil...

sie kraftvoll, weise und resilient ist.