Viva La Vulva!

Sofia Surma

Line

 

Sofia Surma

Sofia Surma ist Feministin, Gründerin und Vulva-Enthusiastin. Seitdem sie 2018 Viva La Vulva gegründet hat, beschäftigt sie sich intensiv mit der Enttabuisierung weiblicher* Sexualität und der Vulva. Ob mit Riesentampon vor dem Finanzministerium oder bei ihren Vulva-Bastel-Workshops, Sofia Surma lebt Feminismus künstlerisch, politisch und nicht zuletzt leidenschaftlich. Ihr neuestes Projekt Vulva Shop, ist Österreichs erster online Concept Store, der ausschließlich feministischen Produkten gewidmet ist.

Die gebürtige Südsteirerin hat International Politics and Public Service an der University of Warwick und der American University in Washington DC studiert. In den letzten Jahren hat sie in Australien, Belgien, Deutschland, England und den USA gelebt. Vor ihrer Selbstständigkeit war sie fast zwei Jahre im Bereich Blockchain und Cyber Security tätig. 

Sofia Surmas politisches Interesse motivierte nicht nur ihre Studienwahl, sondern schärfte auch ihr Bewusstsein für verschiedene gesellschaftspolitische Normen und Standards, die sie selbst in unterschiedlichen Ländern und Kontexten erlebte. Dabei hat auch ihre Arbeitserfahrung in der Männer-dominierten IT-Branche dazu beigetragen, dass sie nun mit ihrer Arbeit Frauen* empowert und sichtbar macht.

 

Feminismus ist...

... Freiheit.

 

Mein feministisches Vorbild ist...

... Margarete Stokowski.

 

Mein Lieblingsbuch ist...

... 101 Essays that will change the way you think von Brianna Wiest.

 

Der beste Empowerment-Song ist...

... Last Bitch Standing von Shirin David.

 

Viva La Vulva, weil...

... es verdammt nochmal Zeit wird.